Kategorie: Nachrichten >> Ankündigung


Vorschau auf die Saison in Württembergs höchster Spielklasse

Veröffentlicht von Moritz Reck am Sep 08 2019 um 7:52 PM

Bereits am nächsten Sonntag den 15.09. um 10 Uhr startet die Saison in der Oberliga und auf der Homepage des Schachverbands wird explizit auf das Highlight des ersten Spieltags hingewiesen: Im Mercure Hotel Böblingen steigt das Lokalderby zwischen zwei der stärksten Vereine der Region, der SC Böblingen empfängt mit seinem ersten Team den Aufsteiger TSV Schönaich II.

Zu diesem Duell kommt es zum ersten Mal überhaupt und auch wenn Böblingen, das zu den Spitzenteams der Oberliga gehört und sich sicherlich Hoffnung auf den Aufstieg macht, als Favorit in das Duell gehen wird, zeigt dieser Umstand doch auch die Wachablösung, die in den letzten Jahren stattgefunden hat. Am ersten Spieltag der Saison 2012/13 kam es in der Verbandsliga zum bisher vorletzten Mal zum Duell TSV Schönaich I gegen SC Böblingen II, bei dem Böblingen dem Gastgeber mit 7,5:0,5 noch eine sehr empfindliche Niederlage zufügen konnte. Nun 6 Jahre später wird es sicherlich keinen so klaren Sieg für die Zweitvertretung geben und dennoch macht man sich auch in Schönaich Hoffnungen auf einen erfolgreichen Saisonstart, mit dem man neben dem nächsten Schritt zum Primus der Region auch einen großen Satz in Richtung Saisonziel Mittelfeldplatz und somit sicherer Klassenerhalt machen würde. Aufsteigen kann das Team übrigens auf keinen Fall, da in der 2. Bundesliga nur eine Mannschaft pro Verein spielen darf und Schönaich I somit den Weg nach oben blockiert.

Blick auf die Kader

In eben jenem Bundesligateam gab es im Sommer einen größeren Umbruch, in dessen Zuge Schönaich II 4 sehr starke Spieler nach oben abgeben musste. Hatte man letztes Jahr als Verbandsligist auf dem Papier noch den stärksten Kader aller Ligen in Württemberg, so hat sich das durch die 4 internen Abgänge natürlich gewandelt. Mit dem 20-jährigen kroatischen internationalen Meister Sven Tica konnte zumindest auch ein Topspieler hinzugewonnen werden, der das Team in der Spitze verstärken wird. Generell setzt das Team auf die Jugend, unter den Stammspielern befinden sich 3 Jugendliche, einer davon ist der aktuelle Württembergische U16-Meister Nils Richter, der zur neuen Saison aus Esslingen zum TSV stößt. Der U16 Vizemeister ist schon länger im Verein, Tobias Kölle ließ bereits mit einem 4. Platz bei der Deutschen Jugendmeisterschaft inklusive Qualifikation zur Europameisterschaft aufhorchen, nebenbei trug er mit 7 Punkten aus 8 Partien als Topscorer der Verbandsliga auch einen wichtigen Teil zum Aufstieg des Teams in der letzten Saison bei. Der dritte im Bunde der Jugend Jan Brunner blieb ebenfalls die komplette Verbandsligasaison ungeschlagen und wird sicherlich versuchen, diese Serie möglichst lange weiter fortzusetzen. Des Weiteren verstärkt Lukas Buschle das Team, er wechselt von der Zweiten Mannschaft des SC Viernheim aus der Oberliga Baden zum TSV. Von der eigenen dritten Mannschaft wurde Kristina Saric hochgezogen und im Bereich der Ersatzspieler findet sich mit dem internationalen Meister Pavel Zpevak, der allerdings hauptsächlich im dritten Team zum Einsatz kommen wird, eine neue starke Alternative. Schließlich darf man nicht vergessen, dass sich mit Dimitrij Bunzmann auch einer der wenigen Großmeister der Liga in den Reihen der Schönaicher befindet. Auch der neue umgekrempelte Kader bietet Teamchef Moritz Reck also reichlich interessante Optionen, das Team kann mit seinen Spitzenspielern und den aufstrebenden Talenten für alle Teams der Liga ein unangenehmer Gegner sein. Zu den Aufstiegskandidaten zählen neben Böblingen wohl der Absteiger SV Jedesheim, der SC Weiler im Allgäu und eventuell der Vizemeister des Vorjahres Heilbronn, sollten sie an ihre starken Leistungen anknüpfen können. Bei Böblingen blieben alle 8 Stammspieler der letzten Saison an Bord, doch eine kleine Veränderung gibt es auch hier, mit Ralf Müller konnte ein Spieler zur Rückkehr bewegt werden, der früher zu Zweitligazeiten in Böblingen spielte und das Team sicherlich verstärken wird. Die Zutaten für einen spannenden und hochklassigen Saisonstart sind also gegeben, Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Parallel steigt am gleichen Ort noch der Auftakt der Verbandsliga mit dem internen Match SC Böblingen II – SC Böblingen III, in der Breite ist Böblingen den Nachbarn aus Schönaich also noch voraus.

Zuletzt geändert am: Sep 08 2019 um 6:53 PM


Zurück