Kategorie: Nachrichten >>


Schönaicher Denksportler brillieren bei der Württembergischen Einzelmeisterschaft

Veröffentlicht von Moritz Reck am Sep 05 2017 um 12:15 AM

Bei der diejährigen Württembergischen Meisterschaft, die in Plochingen ausgetragen wurde, waren mit Titelverteidiger und Schönaich Neuzugang Jens Hirneise und Sebastian Fischer auch zwei Cracks aus dem Zweitliga Kader des TSV am Start. Favorit war allerdings dieses Jahr der junge IM Mark Kvetny. In der ersten Runde erledigten beide ihre Aufgaben souverän, auch in der zweiten Runde blieben sie parallel mit dem Favoriten, allerdings gaben alle 3 mit schwarz ein Remis ab. Den Weißsieg zu 2,5/3 schafften nur Sebastian und Mark, Jens musste sich mit einem weiteren Remis begnügen. In der 4. Runde kam es dann zum Duell Sebastian gegen Mark. Sebastian gab mit weiß in der Eröffnung einen Bauern für Initiative, doch leider gelang es ihm nicht diese erfolgreich umzusetzen und so entschied am Ende das Material gegen ihn. Jens rückte dagegen mit einem Sieg wieder an die Spitze heran. In Runde 5 musste sich Jens gegen die Überraschung der ersten Turnierhälfte Brait Lelumees mit einem Remis begnügen und auch Sebastian kam nicht über die Punkteteilung hinaus. In Runde 6 gelangen Jens, Sebastian, aber auch Mark erneut Weißsiege. In Runde 7 durfte sich Jens an die Aufgabe machen den Favorit zu schlagen, doch leider hatte er dabei die schwarzen Steine und war mit seiner Stellung nach der Eröffnung nicht ganz zufrieden, daher war der Remisschluss nur folgerichtig. Sebastian gewann dagegen mit schwarz überzeugend gegen Josef Gheng und war gemeinsam mit Jens auf der Verfolgung von Mark, allerdings bereits mit einem Punkt Rückstand. In Runde 8 gelang Sebastian in einer wechselhaften Partie gegen Thilo Kabisch der 3. Sieg in Folge und auch Jens konnte mit einem Sieg den Rückstand auf Mark auf einen halben Punkt verkürzen. In Runde 9 wurden die beiden Schönaicher dann allerdings gegeneinander gepaart. Man einigte sich friedlich auf ein Remis, womit die Plätze auf dem Podest gesichert waren. Beide beendeten das hochklassig besetzte Turnier mit starken 6,5 Punkten aus 9 Partien, Jens Hirneise blieb dabei als einziger Teilnehmer aus dem Feld im kompletten Turnier ungeschlagen! Die Nase vorne hatte am Ende aber doch Sebastian Fischer, dessen Gegner ihm in der letzten Runde ein dickes Buchholzplus brachten, durch das er sogar bis auf einen halben Buchholz Punkt an Mark Kvetny heran rückte. Alles in allem eine starke Leistung, auf die die beiden Schönaicher stolz sein können. 2 Podestplätze beim wichtigsten Turnier in Württemberg hatte es für den TSV noch nie gegeben. Und vielleicht folgt ja im nächsten Jahr der erste Titel im TSV Trikot... Im Kandidatenturnier erzielte Moritz Reck 5,5 Punkte aus 9 Partien, damit wurde er allerdings dem Anspruch um den Sieg mitzuspielen nicht gerecht und reihte sich am Ende auf Platz 12 von 43 Spielern ein.

Zuletzt geändert am: Sep 05 2017 um 1:24 AM


Zurück