Kategorie: Nachrichten >> Spielbericht


Schönaich II zieht vorne einsam seine Kreise

Veröffentlicht von Moritz Reck am Dec 09 2018 um 7:13 PM

Im Verbandsligaspiel bei Stuttgarts Zweitvertretung gelang erneut ein souveräner Sieg, mit dem 5:3 baut das Team die Tabellenführung auf 4 Punkte aus, da Konkurrent Wolfbusch überraschend gegen Böblingens Dritte verliert.

Das Match in Stuttgart began zunächst friedlich, Gerd Lorscheid wollte den alten Kollegen nicht weh tun und einigte sich auf ein Kurzremis. Bald darauf folgte die zweite Punkteteilung, diesmal aber eher unfreiwilliger Natur. Teamchef Moritz Reck hatte sich in der Eröffnung ziemlich unkoordiniert aufgebaut und war quasi bewegungsunfähig, daher wäre ein Abweichen der vom Gegner forcierten Zugwiederholung reiner Selbstmord gewesen. Auch die dritte Partie endete Remis, Jan Brunner konnte sich leichte Vorteile erarbeiten, doch am Ende verflachte alles zu einem ausgeglichenen Turmendspiel. Zu diesem Zeitpunkt war der TSV aber schon klar auf der Siegerstraße, Ersatzmann Christoph Steinhart gewann im Königsangriff entscheidend Material und besorgte die Führung, die Tobias Kölle mit einem frühen Figurengewinn, den er routiniert verwertete, zur Vorentscheidung ausbauen konnte. Philipp Wenninger versuchte seinen kleinen Vorteil in Form einer Freibauern auszubauen, doch dabei kam er etwas vom Weg ab und musste sich am Ende ins Remis retten. Der Siegpunkte war Abteilungsleiter Marcus Kübler vorbehalten, der nach langem lavieren aus seinem kleinen Vorteil erst einen Bauern und dann einen zweiten und die Partie gewann. Als das Match schon entschieden war, verlor Florian Schnadt noch, nachdem er erst einen Bauern eingestellt hatte, dann aber trotz Bauern weniger ein total ausgeglichenes Endspiel erreicht hatte. Doch es war einfach nicht sein Tag und so musste er die einzige Brettniederlage für Schönaich quittieren. Nachdem man letzte Saison noch überraschend gegen Stuttgart 2 verloren hatte, verlief das Match diesmal voll nach Plan. Die einzige weitere Niederlage der letzten Saison gab es gegen Ludwigsburg und da bietet sich am nächsten Spieltag am 20.01. gleich die nächste Gelegenheit erfolgreich Revanche zu nehmen.

 

Zuletzt geändert am: Dec 09 2018 um 7:14 PM


Zurück